WEITERBILDUNGSZENTRUM - ANMELDEPORTAL


Provenienzerschließung, Datenmodelle und Rechercheinstrumente / Archivalische Quellen / Praxisbeispiele aus der Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Modul II - 2 Tage
23-P.PB02 

Dozent/in
Sebastian Finsterwalder
,
Michaela Scheibe
,
Andrea Baressel-Brand
,
Sabrina Werner
,
Dr. Andreas Kennecke
,
Dr. Thekla Kluttig
,
Barbara Thumm
Veranstaltungsumfang
2 Termin(e), 11.05.23, 12.05.23, Do, 10:00 - 17:00 Uhr, Fr, 09:00 - 16:00 Uhr (19 UE)
Alle Termin(e) im Detail anzeigen / im Kalender speichern
Entgelt
135,00

Art
Präsenz
Ort
Weiterer Ort
(detaillierte Angaben erhalten Sie mit der Kurszusage)

Zielgruppe
Sammlungsleiter*innen, Kurator*innen, Museolog*innen, Volontär*innen aus allen Museumssparten (wie Kunst-,
Naturkunde-, Technik-, Regional- und Universitätsmuseen), Beschäftigte im Kunsthandel, freiberufliche Provenienzforscher*innen, Beschäftigte von Museumsverbänden, Mitarbeiter*innen von Firmensammlungen sowie von privaten und öffentlichen Sammlungen

Veranstaltungsort:
Tag 1: Staatsbibliothek zu Berlin, Gebäude Unter den Linden
Tag 2: Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Ziele:
Teilnehmende können nach erfolgreichem Abschluss des Moduls
•    Datenmodelle zur nachhaltigen Erfassung von Provenienzdaten beschreiben und bewerten
•    Chancen und Probleme der Präsentation und Aggregation von Provenienzdaten einschätzen
•    Provenienzrecherchen eigenständig und effizient durchführen und Online-Ressourcen nutzen
•    eigenständig eine den etablierten Standards entsprechende Erfassung durchführen und eine entsprechende Aufwandsabschätzung erstellen
•    für die NS-Raubgutforschung in Bibliotheken wesentliche Quellen beschreiben und Archivrecherchen eigenständig planen
•    Provenienzmerkmale in Exemplaren identifizieren und interpretieren sowie Exemplargeschichten rekonstruieren und Lücken bzw. Unsicherheiten benennen (vertiefte Kenntnisse)

Inhalte:
TAG 1
Provenienzerschließung, Datenmodelle und Rechercheinstrument

•    Michaela Scheibe / Normdaten, Verbundsysteme und Austauschformate
•    Dr. Andrea Baresel-Brand / Die Lost Art-Datenbank
•    Sabrina Werner / Die Forschungsdatenbank Proveana
•    Dr. Andreas Kennecke / Wikidata, Looted Cultural Assets und andere Datensilos
•    Michaela Scheibe / Rechercheinstrument Antiquariatskataloge

TAG 2
Archivalische Quellen zu NS-Raubgut und Praxisbeispiele aus der Zentral- und Landesbibliothek Berlin

•    Dr. Thekla Kluttig /Quellen in Archiven: Überlieferungslage und Recherchewege
•    Sebastian Finsterwalder, Barbara Thumm und Peter Hirschmiller / Privatbibliotheken von NS-Verfolgten – Praxisbeispiele aus der Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Methoden:
Präsentation / Vortrag (mit Praxisbeispielen), Diskussion, praktische
Übungen z.T. als Gruppenarbeit






Veranstaltungsorganisation: Konstantin Niebel

 (Plätze frei)
Die Veranstaltung ist beendet.

Weiterbildungszentrum

der Freien Universität Berlin

Otto-von-Simson-Str. 13
14195 Berlin

Tel.: +49 30 83851425
Fax: +49 30 838 458359
info@weiterbildung.fu-berlin.de
http://www.fu-berlin.de/wbz
Lage & Routenplaner